Crusaders

Artikel

American Football

TROTZ LEISTUNGSSTEIGERUNG KEIN SIEG IM SALINENTAL

Gestern haben die Heiligenstein Crusaders in Bad Kreuznach gegen die Thunderbirds nach einem harten, aber sehr fairen Spiel eine Niederlage hinnehmen müssen.

Im 1. Viertel konnten die Gäste nach einem schönen Drive einen Tochdown durch Frank „TH“ Weinerth erzielen. Dann haben sich die Thunderbirds aber gut auf den Angriff der Crusaders eingestellt und es ging stockender in der Offensive weiter. Ein Punt vor der eigenen Endzone wurde im 2. Viertel durch Bad Kreuznach geblockt, der Ball rollte hinter die Endzone ins Aus, wodurch 2 Punkte auf das Konto der Gastgeber per Safety gingen.

Das 3. Viertel verlief punktelos und die Defense hat das ganze Spiel über immer wieder gut verteidigt. Es konnten mehrere Pässe von der Crusaders-Verteidigung abgefangen werden. Im letzten Spielabschnitt dann der Showdown: Die Thunderbirds haben einen umstrittenen Touchdown zugesprochen bekommen, der zuvor als ungültig angezeigt wurde. Erst nach längerer Beratung der Schiedsrichter wurde er geltend erklärt.

Die Crusaders konnten mit einem Fieldgoal durch Pascal Flöser weitere Punkte erzielen. Der  Angriff verlor den Ball aber später in der eigenen Hälfte und die Gastgeber nutzten diese Chance zu einem Touchdown. In den Schlussminuten konnten die Crusaders mit einer schnellen Offense noch einmal Druck aufbauen; hatten aber nach ein paar guten Aktionen im entscheidenden Moment dennoch kein Glück. Somit verloren die Crusaders knapp mit 14:10 gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer.
Am kommenden Samstag empfangen die Crusaders um 15:00 Uhr die vergleichbar starken Saarland Steelers. In diesem Spiel wollen die Crusaders an ihre verbesserte Leistung anknüpfen. Die Steelers konnten immerhin ein Unentschieden gegen die Bad Kreuznacher erreichen und stehen momentan auf Platz 2 der Tabelle.

(Balu, Steffi)

unsere Offense steht der Defense der Thunderbirds gegenüber

 

unsere Defense Line stürmt zum Angriff

 

Stephan Müller aus unserer Defense fängt einen Ball der Thunderbirds ab

 

 

Receiver Thorsten “Hot Chocolate” Eikert kämpft sich nach vorne

 

wieder ein abgefangener Ball, diesmal durch Niels Münzenberger

 

kein Durchkommen gegen Andreas Gruber

 

Patrick Huch wirft geschützt hinter seiner O-Line

Zurück zur Übersicht